In eigener Sache

Liebe Zuschauer, mit unserem Live-Programm Bieten wir Ihnen einen kleinen Beitrag zum Erhalt der abendländischen Kultur. Wir hoffen unsere Beiträge gefallen Ihnen und sind Ihnen dankbar wenn Sie weitere Zuschauer auf uns aufmerksam machen. Auch können Sie unser Programm durch eigene Beiträge bereichern. Wenn Sie entsprechende Beiträge haben nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Anschrift Josanto-Media Rheinstr. 46 D-76287 Rheinstetten e: info@josanto-media.com f: 0049/(0)7242-953898
 Video-clips Aufzeichnung Service  weltweit Live  
Liebe Freunde,Förderer und Kunden unseres Apostolates, die Zeiten haben sich geändert, sie sind noch rauer geworden, das merken wir alle. Dennoch möchten wir es nicht vergessen, den treuen Unterstützern zu danken. Ja, ohne Ihre Unterstützung, sei es durch das Gebet oder auch finanziell, wäre unsere Arbeit sicher in den vergangenen acht Jahren in diesem Maße nicht möglich gewesen. Die Kirche hat sich weiter verdunkelt, denn nun sind wir sogar in der Kirche bereit das Evangelium und damit die Lehre Christi zu bezweifeln und aufzugeben. Die von unserem Herrn Jesus Christus geoffenbarte Wahrheit wird in Frage gestellt und den Christen zugemutet, zu glauben, dass man auch durch andere Religionen und, sprich deren Gottheiten, Götzen oder wie man es auch in Neusprech nennt " Ihre Art den gleichen Gott anzurufen, an den auch wir Katholiken glauben" zur ewigen Glückseeligkeit gelangt. Welch eine dreiste Lüge und das inmitten der Kirche. Diese Selbstverleugnung der Kirche als Hüterin der Wahrheit, die selbst von den meisten Katholiken in nie dagewesener Einfältigkeit angenommen wird, ist zutiefst erschütternd. Kennen wir Katholiken denn nicht mehr das Selbstzeugnis Jesu? " Ich bin der Weg,die Wahreit und das Leben, Niemand gelangt zum Vater denn durch mich!" Wozu hat Jesus dann seine Heilige,Katholische und Apostolische Kirche gegründet? Wusste Jesus denn nicht, dass irgendwann Alle, egal an wen sie glauben, in den Himmel kommen? Doch, lassen wir uns nicht irre machen durch das Brüllen des Sturmes, denn Jesus ist der Herr, sonst Niemand, und Er wird dem Sturm gegen Gott und seinen Geboten ein Ende setzen, sonst Niemand! Uns aber bleibt der Glaube,die Hoffnung und die Liebe, doch die Liebe hört niemals auf, denn die Liebe ist der dreifaltige und einzige wahre Gott, der sich in Christus uns geoffenbart hat. Davon dürfen wir nicht abweichen, selbst wenn Engel kämen um uns ein anderes Evangelium zu predigen als das von Christus verkündete, so sagt es uns der Hl. Apostel Paulus. Bleiben wir also auch in der kommenden Zeit unserem katholischen Glauben treu. Denn auch wenn Himmel und Erde vergehen Jesu Wort bleibt bestehen. Sollten wir aber vom Weg abgekommen sein so läd uns das Kind in der Krippe erneut ein, zu bereuen. Christus das Licht, das in die Finsternis der Welt kam, Er wird uns erneut aufnehmen in die Schar der Glaubenstreuen und wird uns sicher verzeihen. Schauen wir auf das Kind in der Krippe und in unser Herz, denn dort ist unsere Krippe für Ihn, den Gott der sich ganz klein macht, für uns, damit wir uns Ihm nähern können. Eine helle Krippe im Herzen, wünschen wir Euch allen für die Zeiten, die da kommen, damit das Licht Christi in Euch leuchtet bis zum letzten Tag, bis uns der Ewige Tag anbricht.   So Gott will werden wir auch im kommenden Jahr unser Programm weiter aufrechterhalten, dazu benötigen wir aber weiter Ihre Unterstützung für eines der letzten noch katholischen Apostolate. Wie in den vergangenen Jahren, vertrauen wir dabei wie bisher auf Gottes Liebe und Fürsorge, auf Ihre Gebete und materielle Hilfe. Trost spenden, für den Frieden arbeiten und mit unseren Filmbeiträgen den Menschen Hoffnung und Freude schenken und ihnen dadurch das Licht und die Liebe Jesu nahe bringen, war von Anfang an unser Bestreben. Möge Gott die kleinen Früchte dieser Arbeit segnen und möge Gott Ihnen, liebe Freunde, Ihr Gebet und auch Ihre finanzielle Hilfe einmal mehr entlohnen, als Sie sich es erhoffen können.So wünsche ich Ihnen und allen Ihren Lieben, eine gesegnete und frohe Weihnacht und Gottes Segen für das kommende Jahr. Ihr Reiner Müller   Josanto-Media